So war die Jahreshauptversammlung 2015

 

Das erste Halbjahr 2014 war bei der Deißlinger SPD geprägt vom Kommunalwahlkampf. Dies wurde in der Hauptversammlung des Ortsvereins deutlich.

“Das hervorragende Ergebnis ist bekannt. Nicht nur die tollen Kandidaten haben dafür gesorgt, dass die SPD-Fraktionen in Gemeinde- und Ortschaftsrat die Mehrheit besitzen. Auch die Motivation immer wieder auf die SPD aufmerksam zu machen, haben zu einem lebhaften Wahlkampf geführt”, resümierte der Ortsvereinsvorsitzende Torsten Stumpf.

Die Kandidatensuche habe sich allerdings als äußerst schwierig gestaltet. Dies werde wohl nicht besser in den kommenden Jahren. “Deshalb waren und sind wir immer noch stolz darauf, dass wir mit einer vollständigen Liste antreten konnten.”

Für die unzähligen Stunden der Suche und Kontaktaufnahme bedankte sich Stumpf bei Wolfgang Dongus, Bernd Angst, Anja Stumpf, Günter Weist, Eberhard Wolfgang Wesner sowie Cordula Warmbrunn. Dank ging an alle Kandidaten und Räte, die sich bereit erklärt hatten, zu kandidieren. Man habe viele Veranstaltungen durchgeführt, teils mit mehr oder weniger bekannten politischen Größen.

Ein voller Erfolg indessen war der Besuch des Baden-Württembergischen Innenministers Reinhold Gall. Über 140 Menschen kamen zu dieser Veranstaltung.

Das Sommerfest sei, so der Vorsitzende, ein voller Erfolg gewesen. Bereits ab 15 Uhr war man ausverkauft. Die Betreuungsabgeordnete im Landtag, Rita Haller-Haid, bereicherte nach den Worten von Torsten Stumpf das Sommerfest. Immerhin fuhren die Deißlinger und Lauffener SPD’ler beim Kommunalwahlkampf das viertbeste Wahlergebnis in ganz Baden-Württemberg ein. Auch der Besuch von Claus Schmiedel, dem Vorsitzenden der SPD-Landtagsfraktion, bei der Gemeinschaftsschule Eschach-Neckar sei bemerkenswert gewesen. Ein einzigartiges Highlight des Wahlkampfes sei die Bürgerveranstaltung gewesen.

Für den Wahlkampf, so berichtete Kassierer Bruno Bantle, habe man einiges an Geld in die Hände genommen. Trotzdem finde sich der Kassenstand noch immer auf einem guten Niveau. Bantle danke den SPD-Fraktionen in Gemeinde und Ortschaftsrat für die zahlreichen Spenden.

Die beiden Revisoren Gerhard Rottweiler und Hans-Peter Stumpf hatten an der Kassenführung nichts auszusetzen und beantragten die Entlastung. Klaus Eisenhardt, Vorsitzender des Kreisverbandes Rottweil nahm diese Entlastung vor ebenso die des gesamten Führungsgremiums. Einstimmig wurden die Verantwortlichen entlastet.

Wiedergewählt zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde Günter Weist. Zur Kreisdelegiertenkonferenz fahren Bruno Bantle, Anja Stumpf und Günter Weist. Ersatz sind Gerhard Stern, Eberhard Sinner und Torsten Stumpf. Bei Aufstellung des Landtagskandidaten und des Zweitkandidaten sind aus Deißlingen dabei: Anja Stumpf, Gerhard Stern, Günter Weist, Wolfgang Wesner und Bruno Bantle. Im Verhinderungsfall springen Eberhard Sinner, Torsten und Hans-Peter Stumpf ein.