Blog

. Da zu Coronazeiten die Gespräche in der Öffentlichkeit nicht mehr möglich sind bietet der SPD Landtagskandidat Torsten Stumpf und Zweitkandidat Sebastian Holzhauer am Donnerstag, 26.11.20 um 18.00 Uhr einen Live Facebook Dämmerschoppen auf dem Facebook Account von Torsten Stumpf an. Die beiden Sozialdemokraten werden die Fragen der Zuseher beantworten. Dazu wünschen Sie sich vorab die Fragen an tstumpf@torstenstumpf.de oder via Facebook Messenger zu übersenden. Dazu sind aller Interessierten recht herzlich eingeladen.

In der jüngsten Sitzung des SPD-Ortsvereins Deißlingen-Lauffen wurde über die Aufnahme der Mitglieder aus Wellendingen beschlossen. Der Ortsverein Wellendingen löste sich im gleichen Zuge auf. Deißlingen/Wellendingen. Der SPD-Ortsverein Deißlingen-Lauffen lud in diesen Tagen zu einer Mitgliederversammlung ein, um über die Auflösung des Ortsvereins Wellendingen und dessen Anschluss in den Ortsverein Deißlingen-Lauffen zu beschließen.Torsten Stumpf, seit zwei Jahren kommissarischer Vorsitzender des Ortsvereins Wellendingen, erläuterte den anwesenden Mitgliedern die Gründe für den Zusammenschluss. Für diesen nur noch aus sechs Mitgliedern bestehenden Ortsverein seien die Vereinsregularien wie Jahreshauptversammlung, Kassenführung und so weiter ziemlich aufwendig. Deshalb war es der ausdrückliche Wunsch der Wellendinger Mitglieder, sich dem aktivsten Ortsverein im Landkreis Rottweil anzuschließen. Nach einstimmiger Entlastung des Vorstands und des Kassierers war die Auflösung des SPD-Ortsvereins Wellendingen vollzogen.Als Delegierte zur Nominierung der Bundestagskandidaten wurden Torsten Stumpf, Georg Röhrle, Günter Weist, Günter Schick und Wolfgang Wesner gewählt.Verkehrskonzept ein ThemaAm Ende der Versammlung der SPDler aus Deißlingen,…

Weiterlesen

Am Samstag, 12.September 2020, traf sich der SPD – Kreisverband Rottweil in Deißlingen In der Mehrzweckhalle, um Torsten Stumpf als Landtagskandidat und Sebastian Holzhauer als Ersatzkandidat zu wählen. Deißlingen / Kreis Rottweil. Torsten Stumpf Vorsitzender des SPD Ortsvereins und langjähriger SPD-Kreisvorsitzender wurde mit voller Zustimmung der Delegierten gewählt. Sebastian Holzhauer Wurde ebenfalls mit voller Zustimmung gewählt. Vom Lehramt zur Veranstaltungs- und Tontechnik Stumpf ist 43 Jahre alt, verheiratet und Vater zweier Söhne. Er wuchs  in einer sozialdemokratisch geprägten  Familie auf. Seine politischen Akzente wurden so früh gesetzt. Nach dem Abitur leistete er seinen Zivildienst bei der Dunninger Sozialstation. Im Anschluss studierte er dann Lehramt, bemerkte aber nach drei Jahren, dass das nicht sein Ding ist. Veranstaltungs – und Tontechnik hingegen entsprach eher seinen Neigungen. Nach vierzehn Jahren bei der Firma WHD in Deißlingen, wechselte er nach Villingen-Schwenningen zur Firma Revox, wo er auch gleich zum Betriebsrat gewählt wurde. Stumpf selber bezeichnet sich als stresserprobt, er…

Weiterlesen

Gestartet wurde im „Hagestall“- der guten Stube Deißlingens. In dem historischen Gebäude wurde Andreas Stoch vom ersten Bürgermeister-Stellvertreter Bruno Bantle und vom SPD-Kreisvorsitzenden Mirko Witkowski begrüßt. Bürgermeister Ralf Ulbrich hatte sich urlaubsbedingt entschuldigt. Anschließend gab es einen kleinen Empfang und von Bruno Bantle eine kurze Vorstellung der Gemeinde Deißlingen. „Das Herz der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg“ sei Deißlingen, so Bantle. Denn die Gemeinde liege zentral am Neckar zwischen Villingen-Schwenningen, Trossingen und Rottweil. Mit rund 6000 Einwohnern zählt Deißlingen zu den größten Landgemeinden im Landkreis Rottweil. Damit aber nicht genug- Deißlingen ist immer wieder Vorreiter beim Klimaschutz und bei Nachhaltigkeitsthemen. Mit einem eigenen Klimaschutzkonzept und der Umsetzung des Gemeindeentwicklungsplans ist die Gemeinde ausgesprochen aktiv und investiert vorbildlich in die Zukunft des Ortes.

Das traditionelle Sommerfest im Deißlinger Bärengarten ist vom SPD-Ortsverein abgesagt worden. Aufgrund der erforderlichen Hygieneauflagen sei es den Sozialdemokraten nicht möglich das Sommerfest durchzuführen. „Vom Platz her hätte es der Bärengarten hergegeben um genügend Freiraum um jede Tischgruppe zu bieten, aber der der Aufwand an mehr Personal und gesonderten Ein- und Ausgängen ist für uns leider nicht organisierbar“, so Torsten Stumpf der Vorsitzende des SPD-Ortsverein. Man hatte bereits eine Zusage von Andreas Stoch, Vorsitzender der Landes-SPD als prominenten Besucher. Die Vorstandschaft hatte lange mit dieser Entscheidung gewartet, bis zuletzt hatte man gehofft, dass sich die Hygienevorschriften vereinfachen würden, was jetzt aber nicht mehr der Fall sein wird. Deshalb war es eine eindeutige Vorstandentscheidung in der jüngsten Versammlung der Genossen. Man hoffe auf Verständnis und freue sich schon jetzt auf die vielen Besucher beim Sommerfest 2021.

5/5